Zurück

+ 4

+ 2

3.500 begeisterte Zuschauer beim Pop-Oratorium Luther

LK realisierte Inszenierung in Remscheid im Full-Service

Der Stadtwerke Remscheid-Verbund präsentierte ein außergewöhnliches Konzert der Extraklasse. Es handelte sich um das Pop-Oratorium Luther von Michael Kunze und Dieter Falk – inszeniert als „Projekt der tausend Stimmen“ mit klangstarken Solisten, einer Band, den Bergischen Symphonikern und einem stimmgewaltigen Chor aus Remscheidern an einem exklusiven Ort: in der riesigen Wagenhalle der Stadtwerke in Remscheid. Für die Organisation und Umsetzung zeichnete sich die Full-Service-Agentur LK aus Essen verantwortlich.

Das Pop-Oratorium Luther von Dieter Falk (Komponist) und Michael Kunze (Libretto) fand anlässlich des Reformationsjubiläums in diesem Jahr an mehr als zehn Aufführungsorten mit Chören von bis zu 3.000 Menschen statt. Die Sängerinnen und Sänger der Chöre kamen dabei stets aus der jeweiligen Stadt beziehungsweise der Region. Insgesamt wirkten an dem „Projekt der tausend Stimmen“ auch genannten Oratorium bundesweit bis zu 20.000 Menschen mit.

Das Projekt wurde exklusiv von dem Stadtwerke-Verbund für seine Kunden nach Remscheid geholt. „Ein derartiges Musikereignis nach Remscheid in unsere Wagenhalle zu holen, war für uns ein großes kulturelles Highlight, verbunden mit dem Wunsch, unsere Begeisterung für dieses außergewöhnliche Musikereignis an unsere Gäste zu übertragen zu dürfen“, erklärt dazu Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer des Stadtwerke Remscheid-Unternehmensverbundes.

LK zeigte sich für die gesamte Durchführung verantwortlich. Eine große Aufgabe war die Planung und Abstimmung der notwenigen Nutzungsänderung von der Wagenhalle zu einem Konzertsaal. „Durch die frühe Einbindung der verantwortlichen Behörden im Planungsprozess, konnten wir alle Herausforderungen frühzeitig erkennen und lösen.“ so Christian Dinnendahl, Projektleiter von LK.

Konzipiert und installiert wurde für die Aufführung die passende Veranstaltungstechnik für über 250 Akteure auf der Bühne und die Ausstattung der Halle für die Gäste. LK übernahm auch die Ausstattung des Geländes, dazu zählte die Besucherführung ebenso wie die Eventlogistik. Dazu Tom Koperek, Vorstandsmitglied des Unternehmens: „Wir haben dieses Projekt im Full-Service betreut und dafür sowohl Verantwortung für die Durchführung als auch die technische Realisierung übernommen. Auf Projekte dieser Art sind wir optimal vorbereitet und können Planungsleistungen mit hochwertiger Technik aus einer Hand verknüpfen, was Reibungsverluste wirksam verhindert.“

 

 

Foto: MIKE KÖNIG Photography

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Martin
Vogtmeier

T
+49 201 74 72 - 361
F
+49 201 74 72 – 100
M
m.vogtmeier(@)no-spam.lk-ag.com
P
Wilhelm-Beckmann-Str. 19
45307 Essen