Zurück

Engagement für die Designer von morgen

Frische Ideen, gutes Design, neuste Technologien – wenn es um solche Dinge geht, ist unser Imagineering-Team äußerst begeisterungsfähig. Wenn dann auch noch ein begabter Design-Student um die Ecke kommt, der Unterstützung bei seiner Bachelorarbeit braucht, ist klar, was zu tun ist: Input geben, Machbarkeiten diskutieren, und, und, und… 

 

Tino Mazzoli, der übrigens schon häufig als Freelancer für uns tätig war, hatte die Idee, einen pop-up-store für Sneaker zu konzeptionieren, zu gestalten und zu realisieren. Unter einem pop-up-store versteht man ein kurzfristiges und provisorisches Einzelhandelsgeschäft, das vorübergehend in leerstehenden Geschäftsräumen betrieben wird. Das ungewöhnliche Shop-Konzept soll dem Kunden durch die temporäre Öffnungszeit das Gefühl von Exklusivität und Individualismus vermitteln. Tino wollte seinen Store zusätzlich um eine innovative Medieninstallation ergänzen, die den „analogen Einkauf“ um ein interaktives Erlebnis bereichert. 

Schnell kristallisierte sich heraus, dass ein 55‘‘ MultiTaction Display zur interaktiven Informationsbeschaffung in Tinos „Guerilla-Shop“ integriert werden sollte. Ebenso stand fest, dass ein selbsterklärendes User Interface von großer Bedeutung sein würde, damit sich die Besucher möglichst intuitiv über die Produkte und Brands informieren können. Bei dessen Konzeption, Entwicklung und Programmierung standen wir Tino mit Rat und Tat zur Seite, so dass er bei der Werkschau vom 11. bis zum 13. Juli nicht nur seine Prüfer ehrlich begeistern konnte. 

Sobald ein Besucher einen Sneaker auf der Touchoberfläche platzierte, erkannte das Display diesen an einem 2D Marker unter der Sohle und das System stellte automatisch die zum Schuh gehörigen Informationen dar. Den Inhalten hatte Tino natürlich einen ansprechenden, modernen Look verliehen, wodurch es den Nutzern noch mehr Spaß machte, intuitiv damit zu interagieren. 

Die Prüfer wussten zu würdigen, dass Tino der einzige Absolvent war, der moderne Medien in seine Abschlussarbeit integriert hatte. Zudem überzeugte das Konzept, welches attraktive Sneaker in einer trendigen Umgebung präsentiert und dabei interaktive Begegnungen zwischen Marke und Konsument ermöglicht. Tino erhielt für seine Bachelorarbeit im Fachbereich Design eine glatte 1,0! Wir gratulieren zu dieser Spitzenleistung und freuen uns, dass wir den Entstehungsprozess von Anfang an begleiten durften. 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Holger
Steffentorweihen

T
+49 201 890 99 - 200
M
hello(@)no-spam.dcc.ruhr
P
Lützowstraße 53
45141 Essen