3M – A+A

Interaktive Medieninstallation

ERFOLG FÜR DEN KUNDEN

3M präsentierte sich auf der A+A mit einer Medieninstallation, die das erklärte Highlight des Standes war. Das Exponat, mit dem die Vorzüge verschiedener Schutzanzüge spielerisch erlebt werden können, steht inzwischen im Foyer des Unternehmens. Es begeistert die Besucher durch das außergewöhnliche Interaktionsdesign und ist ein Beispiel dafür, wie Messeinstallationen sinnvoll und nachhaltig genutzt werden können.

AUFGABENSTELLUNG

Auf der A+A wollte 3M Einwegschutzanzüge für verschiedene Umweltbedingungen spannend und zugleich detailliert vorstellen. Schwierigkeit dabei: die sogenannten Coveralls unterscheiden sich optisch kaum voneinander, sind jedoch in Funktion und Ausstattung vollkommen verschieden.

+ 2

UMSETZUNG

In ein designorientiertes Standmodul sind eine Steglosplasmawand und eine transluzenter Dummy integriert. Über ein Steuermodul sowie eine Ultraschallkamera wird der Messebesucher aktiv in die Präsentation eingebunden. Er wählt auf der Medieninstallation eine von 11 unterschiedlichen Figuren aus. Das Modell fährt im dreidimensionalen Raum heran und der Interessent erhält auf dem Display erste allgemeine Informationen über die Eigenschaften des entsprechenden Coveralls.

Gleichzeitig wird der nebenstehende Dummy an bestimmten Positionen punktuell beleuchtet. Per Fingertipp kann der Betrachter nun detaillierte Informationen zum ausgewählten Bereich abfragen. Auf dem Display erscheinen z.B. Erklärungen zu Nähten oder Materialeigenschaften. Diese sind in Form von Filmen und 3D-Animationen spannend aufbereitet.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Holger
Steffentorweihen

T
+49 201 890 99 - 200
M
hello(@)no-spam.dcc.ruhr
P
Lützowstraße 53
45141 Essen